Frau fühlt sich wohlSeien wir ehrlich: Wenn sich eine Frau in deiner Gegenwart nicht wohl fühlt, kannst du sie nicht verführen und sie wird sich nicht von dir angezogen fühlen. Das gilt für jede soziale Interaktion mit Menschen. Ob du neue Freunde kennenlernen willst, deinen Boss um eine Beförderung bittest oder die attraktive Frau an der Bar ansprichst. Diese Tipps beziehen sich also nicht nur auf Frauen, sondern können dir in jeder Lebenslage große Vorteile beschaffen.

Ob sich Menschen in deiner Gegenwart wohlfühlen ist kein Zufall, sondern etwas das du mit der Zeit lernen und anwenden kannst. Versuche die folgenden Ratschläge bei deinen nächsten Gesprächen zu berücksichtigen.

 

1.) Gebe der Unterhaltung einen Grund

Du sprichst eine fremde Frau auf der Straße an, einen netten Herren im Bus oder ein süßes Mädchen an der Bar. Die erste Reaktion vom Gegenüber ist zuerst meistens misstrauisch und abweisend. Das ist kein Wunder, denn die Person kennt dich nicht und hat noch nie mit dir gesprochen. Ein einfacher Trick um diese Anfangsphase zu überwinden ist der Unterhaltung einen Grund zu geben. Sag ihr warum du sie angesprochen hast. Ob es ihr Outfit ist, was dir gefällt oder du einfach nur auf der Suche nach einem guten Restaurant bist. So überwindest du die anfänglichen Schwierigkeiten und machst ihr klar, dass du ein ganz normaler Typ bist mit dem man sich gut unterhalten kann. Außerdem kannst du gut an dem Thema anknüpfen und sie zum Beispiel fragen woher sie den tollen Schal hat.

2.) Vermeide Argumentationen

Du kennst dich in einem Thema richtig gut aus und bist dir sicher, dass du recht hat mit dem was du sagst. Stell dir vor, du triffst Jemanden zum ersten mal. Denkst du, die Person hat Lust mit einem Fremden zu argumentieren? Es stellt sich heraus, dass eine Debatte, egal über welches Thema, der sicherste Weg ist die Anziehung der Frau zu vernichten. Wie umgeht man also Streitigkeiten am Anfang eines Gesprächs, wenn sie dich zum Beispiel nach deiner Meinung fragt und du genau das Gegenteil denkst als sie? Ein kurzes Nicken in ihre Richtung versichert ihr, dass du sie verstanden hast. Schließe mit einem „Ich stimme da nicht ganz mit dir überein“ an und lenke das Gespräch in eine andere Richtung. Berufe dich auf Fakten, das macht es leichter einer Argumentation aus dem Weg zu gehen. Unterstütze auf keinem Fall ihre Meinung nur weil du denkst sie fühlt sich dadurch angezogen von dir. Ist es wichtig eine eigene Meinung zu haben, aber diese musst du nicht zwingend gleich am Anfang kommunizieren. Im Endeffekt erreicht man damit meistens das Gegenteil. Einfache Regel: Keine Argumentationen.

3.) Lächle

Es ist so einfach und selbstverständlich und doch vergisst man es häufig: Lächeln. Ein Lächeln im Gesicht öffnet dir viele Türen. Lächle beim nächsten Spaziergang auf der Straße jeden Menschen an, der dir begegnet. Du wirst merken, dass der Gegenüber fast gar nicht anders reagieren kann als zurück zulächeln. Lächeln lässt dich freundlich und glücklich wirken und Menschen in deiner Umgebung werden angesteckt.

4.) Ahme ihre Körpersprache nach

Das hört sich zuerst komisch an. Damit ist nicht gemeint, dass du ihr alles nachmachst wie beim Synchronspringen. Viel mehr solltest du dich auf ein gleiches „Level“ mit der Frau begeben. Das bedeutet zum Beispiel, sich nach vorne zu lehnen wenn sie das selbe macht während ihr nebeneinander auf einer Bank sitzt. Oder du sprichst eine sitzende Frau im stehen an. Bewege dich auf ihr Level und setze dich neben sie. Du signalisierst mit deiner Körpersprache, dass du sie gerne kennenlernen willst und ihr nicht wie ein Vorgesetzter von oben Befehle geben willst. Starte das Gespräch mit: „Ich muss gleich wieder gehen, aber diese eine Story will ich dir noch erzählen.“ Diese Worte lassen dich beschäftigt wirken, erwecken aber trotzdem ein großes Interesse in ihr. Sollte ihr oder dir die Unterhaltung nicht gefallen verabschiede dich mit einem kurzen: „War nett dich kennenzulernen“ und zieh weiter.